Frustrationstoleranz

Braucht man im Umgang mit Absagen (in allen Lebensbereichen), insbesondere wenn besonderes Engagement zum unliebsamen Bumerang-Effekt geführt hat, der andere euch also nicht nur Desinteresse, sondern sogar Ablehnung spüren lässt.

 

Allgemein gesprochen versteht man unter Frustrationstoleranz die individuelle Fähigkeit, Enttäuschungen zu kompensieren oder Bedürfnisse aufzuschieben, ohne dabei in Aggression oder Depression zu verfallen. Eine hohe Frustrationstoleranz ist also beispielsweise nützlich, wenn man in Schule, Berufsausbildung, Studium oder Job anders als erwartet wiederholt Misserfolge erlebt; wenn Bewerbungen mehrfach im Sande verlaufen; wenn bestehende Konsumwünsche unerfüllbar sind; wenn der begehrte Partner unerreichbar ist bzw. die Partnersuche insgesamt unbefriedigend verläuft.

 

Ob jemand Frustration gut tolerieren kann – also über eine hohe persönliche Autonomie verfügt – hängt nicht zuletzt von der genossenen Erziehung ab (stärkend vs. schwächend): Wem als Kind jeder Wunsch (sofort) erfüllt wurde, der tut sich später schwer damit, wenn entsprechendes ausbleibt. Oder abgewartet werden muss, Geduld gefragt ist. Jedoch kann man auch als Erwachsener seine Fähigkeit zum Bedürfnisaufschub trainieren.

 

Falls ihr euch jetzt ertappt vorkommt, dann fangt gleich morgen am Handy, im Schuhgeschäft oder beim attraktiven Blinddate damit an. Im Sinne einer Selbsterziehung.



Das andere Bewerbungslexikon

Marke corvus albus ®

Dipl.-Sozialwirtin

Barbara Späth

Autorin & Kontakt

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Sie haben Fragen, sehen Handlungsbedarf oder möchten Zugang in einen passwortgeschützten Bereich? Sie wollen mich als Referentin, Autorin, Bewerbungscoach oder -trainerin gewinnen?

 

Rufen Sie mich einfach an: (06321) 958 75 61. Anschrift und E-Mail-Formular finden Sie im Impressum (unten links).

 

Ich freue mich auf Ihr Feedback, Ihren Kommentar, Ihre Anfrage! 

 

Ausführliche Informationen zu mir, der Marke "corvus albus", meinen Qualifikationen, Kunden und Angeboten finden Sie im Spaethprogramm.

You are what you share.