Bumerang-Effekt

Um ihre Erfolgsaussichten zu erhöhen, verfallen unerfahrene Bewerber gelegentlich auf die Idee, sich als Genie darzustellen. Als einmalige Chance (für das Unternehmen), als unverzichtbar, perfekt und sehr begehrt. Manche pokern, indem sie (fiktive) laufende Vertragsverhandlungen erwähnen. Beziehungsweise versuchen, den Empfänger zeitlich unter Druck setzen.

 

Die Anschreiben solcher Kandidaten lesen sich oft wie (schlechte) Werbetexte. Anrufe (etwa telefonische Nachfragen) geraten zu massiv (häufig und aufdringlich). Und der persönliche Auftritt im Vorstellungsgespräch ist von übertriebener Selbstsicherheit – wenn nicht gar Arroganz – geprägt. Im Assessment-Center werden auch ganz gern mal die Mitbewerber schlecht gemacht. Aussage von all dem: Leute, ihr seid echt doof, wenn ihr mich nicht nehmt.

 

Wen wundert’s, solche selbstgerechten Verhaltensweisen stoßen meist auf Ablehnung. Und je offensichtlicher und penetranter der Kandidat Werbung für sich betreibt bzw. von sich zu überzeugen versucht, desto mehr verhärtet sich die negative Meinung über ihn. Das kann beim Gegenüber sogar dazu führen, sich bemüßigt zu fühlen, den Bewerber so richtig „rund zu machen“. Weil dessen Auftreten, also das, was er vermittelt, den Einstellungen der Arbeitgeberseite (Bewerber hat seriös, dezent, loyal aufzutreten) völlig zuwiderläuft. Weil kein Arbeitgeber dieser Welt sich gern in seinen Alternativen eingeschränkt fühlt oder gar gängeln lässt.

 

Fazit: Zu deutlich erkennbare positive Beeinflussungsversuche seitens des Bewerbers führen nicht nur nicht zum Erfolg, sich können sich auch ins Gegenteil umkehren: Misserfolg auf ganzer Linie. In der Kommunikations- und Wahrnehmungspsychologie nennt man das den „Bumerang-Effekt“.

Das andere Bewerbungslexikon

Marke corvus albus ®

Dipl.-Sozialwirtin

Barbara Späth

Autorin & Kontakt

Ihnen gefällt, was Sie hier lesen? Sie haben Fragen, sehen Handlungsbedarf oder möchten Zugang in einen passwortgeschützten Bereich? Sie wollen mich als Referentin, Autorin, Bewerbungscoach oder -trainerin gewinnen?

 

Rufen Sie mich einfach an: (06321) 958 75 61. Anschrift und E-Mail-Formular finden Sie im Impressum (unten links).

 

Ich freue mich auf Ihr Feedback, Ihren Kommentar, Ihre Anfrage! 

 

Ausführliche Informationen zu mir, der Marke "corvus albus", meinen Qualifikationen, Kunden und Angeboten finden Sie im Spaethprogramm.

You are what you share.